Abtauchen 2018

Am 01.11. trafen sich die Mitglieder des TSV Menden e.V. wieder zu ihrem traditionellen Abtauchen.

Außer der Sonne fehlte an diesem Tag auch noch das Wasser. Nach dem sehr trockenen Sommer glich die Tauchbucht des Sommertauchplatzes am Sorpesee nur noch einer Pfütze und der Weg bis zur Wasserkannte einer Maiwanderung.

Trotz der Widrigkeiten haben es sich die Tauchbegeisterten von jung bis nicht mehr ganz so jung, nicht nehmen lassen gemeinsam einen schönen Tauchgang zu erleben.

Neben dem Tauchen kam das gemütliche Zusammensein nicht zu kurz. Bei einer warmen Suppe, Kuchen, Halloweenplätzchen und anderen Köstlichkeiten konnte das Gesehene und Erlebte ausgetauscht und mit den Anlandgebliebenen geteilt werden.

Zu den Fotos hier klicken

Stephan Terbrüggen

 

Schließung des Hallenbades

Hallo liebe Tauchsportfreunde,

in der Zeit vom, 27.10.2018 – 23.11.2018, ist das Hallenbad aufgrund von Wartungsarbeiten und der teilweisen Erneuerung der Filteranlage geschlossen.

In diesem Zeitraum findet kein Training statt!

Sollte das Hallenbad wieder früher öffnen, werden wir Euch informieren.

Sportliche Grüße
Norbert

Tauchsicherheit & Rettung

Ausbildung im Tauchsportverein Menden e.V., 7 Mitglieder von 17 – 58 Jahren nahmen am letzten Wochenende an einer Ausbildung „Tauchsicherheit & Rettung“ teil.

Neben einer umfangreichen Theorieausbildung, mussten alle Teilnehmer das theoretisch Erlernte auch in einem Praktischen Teil unter Beweis stellen.

Dazu fand dann am Sorpe- und Hennesee ein schweißtreibender und kräftezehrender Praxisteil statt.

Geübt wurde z. B. das Auftauchen mit einem verunfallten Taucher und das richtige Reagieren und Lösen von Problemen die während eines Tauchganges aufgetreten sind. An Land mussten dann die Teilnehmer an einer Übungspuppe ihr Können in der HLW unter Beweis stellen.

Am zweiten Tag traf sich die Gruppe an dem Hennesee, hier wartete am Ufer schon ein seetaugliches Schlauchboot, dieses war aber nicht für einen gemütlichen Tag am See gedacht.

Nach einer Einweisung in die bevorstehenden Übungen mussten die Teilnehmer erst einmal mit voller Ausrüstung auf den See hinaus schwimmen. Draußen angekommen musste dann ein Taucher mit eigener Kraft in das Boot klettern und die verunfallte Person hinein ziehen. Da diese Übungen nicht mehr in dem für Boote abgesperrten Bereich stattfanden wurde das Ganze freundlicherweise von der DLRG mit ihrem Boot abgesichert. Dafür möchten wir den Helferinnen und Helfern im Namen des Tauchsportvereins noch einmal recht herzlich danken. Am Ende wurden, bei einem Würstchen und Kuchen, die Eindrücke und das Erlernte noch einmal rekapituliert

Nach zwei anstrengenden Tagen bekamen dann alle Teilnehmer ihren erhofften Einkleber, der nun einen weiteren Schritt ihrer Ausbildung dokumentiert.

Stephan Terbrüggen