Kamp-Lintfort 2011

Kamp-Lintfort, Bericht über das Tauchen in dem Lohheider See

Am Samstag besuchte unsere Jugendabteilung den Tauchverein Kamp Lintfort. Der Tauchclub besitzt zwei eigene Seen die wir erkunden wollten. Nach der Begrüßung durch die Taucher bauten wir unsere Zelte auf. Danach wurde gegrillt. Um ca. 15:00 Uhr fuhren wir dann zu dritt zu einem nahe gelegenem Vereinsgewässer der Taucher Kamp Lintfort. An dem Tauchplatz angekommen wurden wir von dem Vereinstauchlehrer in einem kurzen Briefing über die Begebenheiten des Tauchplatzes aufgeklärt. Nach dem Briefing machten wir uns an das „aufrödeln“ unseres Equipments.

Nach einigen Schwierigkeiten befanden wir uns schließlich im Wasser und peilten mit Hilfe unseres Kompasses die Insel in dem See an, die wir umkreisen wollten. Die Sichtverhältnisse fielen deutlich positiver aus, als in unseren heimischen Seen z.B. Sorpesee, Möhnesee. Während des Tauchganges haben wir sehr viele Jungfische gesehen. Außerdem einen Barsch und einen Hecht. Das Tauchen in diesem See gestaltete sich insgesamt dank der ungewohnt guten Sichtverhältnisse als relativ einfach. So haben wir es geschafft, die Insel in dem See teilweise zu umkreisen. Hinzu kommt, dass es ohne entsprechende Sicht nicht möglich gewesen wäre innerhalb der Baumwurzeln zu tauchen. Nach einem 45 Minuten Tauchgang mit einer Maximaltiefe von 10 Metern verließen wir schließlich das Tauchgewässer. Abends saßen wir dann mit der Jugend von Kamp Lintfort am Lagerfeuer und hatten eine Menge Spaß.

Zurücksehend lässt sich sagen, dass das Tauchen in Kamp Lintfort sehr positiv ausgefallen ist. Am Sonntag mussten wir leider zurück. An dieser Stelle noch einmal ein Dank an die Taucher Kamp-Lintfort die es uns erlaubt haben in ihrem Vereinsgewässer zu tauchen.

 

Verfasst von Nils Severmann und Marius Sternitzke.