Hemmoor 2011

Oder die Jagd nach dem weißen Hai

Ich wurde gebeten, ein paar Zeilen über unsere diesjährige Vereinsfahrt aufzukritzeln.
Nun denn, ich versuche es und bitte, Beschwerden dem 2. Vorsitzenden mitzuteilen.

Anfahrt: Mittwoch, 22.06.2011

Die Häuser wurden bezogen und womit beginnt eine ordentliche Vereinsfahrt des TSV Menden?! Die Damen und Herren ließen die Korken knallen (jaja, so war es vor 10 Jahren, heute wird getaucht). Also rein in unsere Wohlfühltauchklamotten und ab ins Wasser. Leider ist alles nicht mehr wie vor 10 Jahren, und wir stellten schnell fest, dass die Sicht relativ bescheiden war. Und es war voll, trotz des eher kalten und regnerischen Wetters. Nichts desto trotz warteten ein paar neue Highlights auf uns, wie z.B. ein weißer Hai, der nun im Kreidesee lebt, ein Fass neben der Betonbombe (Noppi, du hast noch viele Versuche; wir glauben an dich.) und eine Schnur auf 35 m.

Beliebt bei jung und alt war auch folgender Tauchgang: Einstieg am Ponton, zum Flieger, dann rechts am Steilhang entlang und zur Fischzucht rüber und am Ponton wieder raus.
Nach 3 bis 4 TG täglich (wir sind ja keine Weicheier) endlich das ersehnte Bierchen oder fast ein halbes Dutzend Flaschen Rotwein. Der eine oder andere hielt sich doch dann lieber an mehreren Flaschen Mojito fest. Und es wurde gegrillt. Aufgrund von EHEK (wir befanden uns ja im Norden Deutschlands) war das Grillen ein wenig fleisch-, brot-, kraut- und kartoffelsalatlastig. Aber lecker war`s trotzdem. Vereinsgrillen fällt die nächsten Monate aus!

Zum Tauchen ist noch zu sagen: Jürgen K. hat den Kampf gegen den Hai verloren, wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, Jürgen W. hat einen super neuen langen Schlauch, Werner macht alles mit, Tobi ist die perfekte Hausfrau, Sandra und Stephan tauchen auch auf fast 50 m nass, Atta´s Auto ist zu klein für´s Tauchen, Kirsten braucht sich keinen neuen Kompass kaufen, Bernd repariert, insbesondere in Hemmoor, gerne seine Ausrüstung und Noppi wird die Bombe finden. Aus Datenschutzgründen sind die Namen frei erfunden. Gewisse Ähnlichkeiten sind rein zufällig!

UND: Es wurden diverse TG-Rekorde gebrochen.

Abfahrt: Sonntag, 26.06.2011

So, wer dies und anderes hautnah miterleben möchte, der muss mitkommen: 2012…

…vielleicht auf den Malediven, wäre mal was anderes…

P.S. MERKE: Das Mitführen von Kabelbinder ist als ordentlicher Taucher unerlässlich,
dann kommste auch nicht in die Bretagne!!!

Verfasst von Kirsten