Hemmoor 2012

Hemmoor contra Great Barrier Reef 

Was hat Hemmoor was dem Great Barrier Reef fehlt?

Mir fällt da spontan so einiges ein, lieber einen Tauchurlaub 2012 in Hemmoor als in Australien zu machen!

Der See ist muckelich warm, so dass einige unserer Tauchkollegen gerne „nass“ gehen.

Die Sicht ist bombe, vor allem samstags, wenn Rotten von Tauchern und sogenannten Tauchern unterwegs sind. Wusste gar nicht, dass man durch den Automaten auch Sediment einatmen kann.

Da lob ich mir die Ausbildung und auch das Training unseres Vereins.

Die Unterwasserwelt ist atemberaubend, unzählige Wracks wie Boote, Flieger, Bomben, Rüttler, Schütte, …

Aber auch Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Steine, Wälder, Großfisch wie Hai…

Ganz zu schwiegen von der Anfahrt und den Kosten. Hemmoor ist unschlagbar.

Auch das Drumherum ist zu empfehlen: geschmackvolle Häuser, lecker Grillzeug, noch leckere Bratkartoffeln, tolle Torten, und und und.

Und liebe Hunde müssen nicht draußen bleiben und passen auf das Haus auf.

Wenn man dann noch Fachkräfte mitnimmt, die die Energiekosten gering halten, dann stimmt auch noch der Preis.

Und es gab was zu feiern: Drei Tauchertaufen und alle drei haben sich wacker gehalten. Und dann hatte da jemand seinen 400. TG und seinen 200. und seinen 100.!!! Prost!

Alles in allem: Hemmoor lohnt sich!

PS: Hat auch fast gar nicht geregnet, da der „Sommer“ dabei war! Toll! Und ein Dank gilt dem Verein für das lecker Grillgut.

Copyright by Kirsten